Kein Monopol für eine gute Idee

Monopoly für Ideen gehört dank eines EuGH-Urteils unter bestimmten Bedingungen bald der Vergangenheit an. Es lautet:

Weder die Funktionalität eines Computerprogramms noch die Programmiersprache oder das Dateiformat, die im Rahmen eines Computerprogramms verwendet werden, um bestimmte Funktionen eines Programms zu nutzen, stellen eine Ausdrucksform dar. Daher genießen sie keinen urheberrechtlichen Schutz.

Ließe man zu, dass die Funktionalität eines Computerprogramms urheberrechtlich geschützt wird, würde man zum Schaden des technischen Fortschritts und der industriellen Entwicklung die Möglichkeit eröffnen, Ideen zu monopolisieren.

Der Quellcode ist urheberrechtlich geschützt. Die Ideen und Grundsätze, die irgendeinem Element eines Computerprogramms zugrunde liegen, einschließlich der den Schnittstellen zugrundeliegenden Ideen und Grundsätze, sind es im Sinne der Richtlinie nicht.

Das ist ein Urteil mit durchaus weitreichenden Konsequenzen für die Softwarindustrie – zu Gunsten der Verbraucher, wenn man daran glaubt, dass Konkurrenz zu besseren und günstigeren Lösungen für den Käufer und Anwender führt.

Auslöser war ein gerichtlicher Streit zwischen SAS und einer Firma namens World Programming, welche eine alternative Lösung für statistische Datenanalyse basierend auf der von SAS angebotenen Programmiersprache anbot. WP kaufte Lizenzen der Software, analysierte das Verhalten der Programme bis hin zu den verwendeten Dateiformaten und entwickelte darauf basierend eine alternative Lösung.

Polemisch formuliert bzw. leicht verständlich zusammengefasst: Wer beobachtet, dass ein Rad rollt, darf die Funktion programmieren, ohne befürchten zu müssen, von einer internationalen Drei-Buchstaben-Company vernichtet zu werden. Den Quellcode darf er nicht verwenden, dieser unterliegt Zeile für Zeile dem Urheberrecht.

Eine kluge Entscheidung, wie ich meine.

Quellen:
Pressemitteilung des EuGH vom 2.5.2012

Netzwoche, 3.5.2012

Futurezone, 2.5.2012

ORF, 2.5.2012

Bildnachweis: Fine2art  / pixelio.de

Fine2art  / pixelio.de
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: