Lesefutter III

Wer kennt den Namen Henryk Sienkiewicz? 1916 gestorben, damit urheberrechtsfrei. Quo Vadis ist sein bekanntestes Werk, in dem er die Geschichte der Christenverfolgung zur Zeit des römischen Kaisers Nero in Romanform historisch genaus beschreibt. Viele kennen die Geschichte durch die Verfilmung mit Peter Ustinov aus dem Jahr 1951, die für mehrere Oscars nominiert war, ohne eine dieser Auszeichnungen zu erhalten. Die wenigsten wissen, dass Henryk Sienkiewicz 1905 für sein episches Werk den Nobelpreis für Literatur erhalten hat. Also wiederum ein Autor, dessen Werk man legal und kostenlos auf seinen eBook Reader laden kann.

Wenn wir bei Verfilmungen bleiben wollen, sollte man Leo Tolstoi erwähnen, der 1910 verstorben ist und dessen bekannteste Klassiker Krieg und Frieden sowie Anna Karenina unzählige Male die Basis für aufwendig produzierte Kino- und Fernsehproduktionen lieferten.

Nach Tolstoi ist es naheliegend, auf Fjodor Michailowitsch Dostojewski einzugehen, den Autor von Die Dämonen, Schuld und Sühne, Der Spieler, Aufzeichnungen aus einem Totenhaus, Der Idiot und Die Brüder Karamasow, das die Binnenerzählung Der Großinquisitor enthält, in der Jesus zur Zeit der spanischen Inquisition, im 16. Jahrhundert, in Sevilla erscheint. Weltliteratur, die gratis zur Verfügung steht (Todesjahr 1881).

Alexandre Dumas der Ältere, gestorben 1870, ebenso x-mal verfilmt. Die drei Musketiere, Der Graf von Monte Christo, Der Mann mit der eisernen Maske, Zwanzig Jahre später, Das Halsband der Königin. Wieviele Weihnachtsfeiertage wurden damit bereits garniert, was für die dramatische Gestaltung dieser Abenteuerromane spricht, deren Wert daher sicherlich über den der reinen Unterhaltung hinausgeht.

Jules Verne, der nächste Vielschreiber und Erfinder des Science-Fiction-Romans, gestorben 1905, der 20.000 oder 25.000 Informationen in einer Zettelkartei sammelte, um sie für seine Romane zu nutzen. Fünf Wochen im Ballon, Reise zum Mittelpunkt der Erde, Von der Erde zum Mond, Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer, Reise um den Mond, Reise um die Erde in 80 Tagen, Die geheinmisvolle Insel, Der Kurier des Zaren, die Liste ließe sich noch einige Zeit mit bekannten Werken von ihm fortsetzen.

So, für heute ist Schluss. Ich komm wieder, keine Frage…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: