Regieren bis zum Schluss?

Pic002Der Papst tritt zurück. Ja, darf er denn das? Und wie gestaltet sich der Alltag im Vatikan, wenn es gleichzeitig zwei lebende Päpste gibt? Das ist wohl das kleinste Problem, denn bereits um 1400 gab es das sogenannte  Abendländische Schisma. Für knapp vierzig Jahre regierten zwei oder drei Päpste gleichzeitig, die jeweils Anspruch auf das Amt erhoben und der Heilige Geist somit in absoluter Hochkunjunktur aus dem Vollen schöpfen konnte, den Wünschen und Einflüssen diverser weltlicher Herrscher nachzukommen.

Nach der Liste des Malachias, eines Heiligen aus der ersten Hälfte des zwölften Jahrhunderts, ist der nächste Papst der Letzte, charakterisiert als Petrus Romanus, Petrus, der Römer. Laut Nostradamus wird es angeblich noch ein paar Päpste mehr geben. So genau weiß es aber keiner, je nachdem welche Verse man gerade durch die kryptographische Verwurschtungsmühle dreht.

Hervorzuheben ist der Schritt von Benedikt XVI., aufgrund seines Alters zurück zu treten. Der Mann, der sich auf seinem langen Marsch durch die Institutionen vom Refomer am zweiten Vatikanischen Konzil zum bewahrenden Vorsitzenden der Glaubenskongregation (quasi die Nachfolgeorganisation der Inquisition) entwickelte, setzt damit zumindest ein vernünftiges Zeichen.

Es gab und gibt genügend Gleichaltrige, welche eine solche Einsicht nicht hatten. Franz Joseph I. unterschrieb mit 84 Jahren die österreichisch-ungarische Kriegserklärung an Serbien, womit er den ersten Weltkrieg und die Vernichtung seines Kaiserreiches auslöste. Paul Hindenburg, mit 77 Jahren zum deutschen Reichspräsidenten gewählt, ernannte im Alter von 85 Jahren Adolf Hitler zum Reichskanzler. Die Folgen kennen wir. Enrico Dandolo, Doge von Venedig, damit das Staatsoberhaupt der Republik und dazu noch auf beiden Augen blind, war im Vierten Kreuzzug als 96jähriger aktiv an der Plünderung Konstantinopels beteiligt.

Dagegen ist Elizabeth II. mit ihren 86 Jahren friedlich. Falls sie so alt wie ihre Mutter wird, nämlich 101 Jahre, darf Prinz Charles als ca. 80jähriger den Thron besteigen. God Save The Queen/King, kann man da nur sagen.

Links:
Malachias, Wikipedia
Abendländisches Schisma, Wikipedia
Enrico Dandolo, Wikipedia

Bildnachweis: Martin Dragosits

Advertisements

ein Kommentar

  1. […] ← Regieren bis zum Schluss? […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: