Offener Brief an Queen, Deluxe Edition 7-9

Heute betrachte ich die Deluxe Edition der Queen-Alben Jazz, The Game und Flash Gordon.

Jazz:

Fat Bottomed Girls (single version)
Bicycle Race (instrumental mix) +
Don’t Stop Me Now (long-lost guitar mix) +
Let Me Entertain You (live version, Montreal Forum, November 1981)
Dreamers Ball (early acoustic take, August 1978) ***
Save Me (live version, Montreal Forum, November 1981)

Die Single Version von „Fat Bottomed Girls“ war bereits auf „Greatest Hits I“ zu finden, der Instrumental Mix von „Bicycle Race“ ist nett anzuhören, so wie der nächste Remix von „Don’t Stop Me Now“, aber beide sind nichts nennenswert Neues. Die beiden Live-Versionen gab es schon auf dem Live-Album „Queen Rock Montreal“. Die einzige wichtige Neuerung ist die Demo-Aufnahme/frühe Version von „Dreamers Ball“. Ausbeute: mager.

The Game:

Save Me (live version, Montreal Forum, November 1981)
A Human Body (non-album B-side, May 1980) *
Sail Away Sweet Sister (take 1 with guide vocal, February 1980) **-
It’s A Beautiful Day (original spontaneous idea, April 1980) ***
Dragon Attack (live version, Milton Keynes Bowl, June 1982)

Wieder mal zwei Live Versionen, die bereits vorhandenen Live-CD’s entnommen wurden. Immerhin die B-Seite der Single „Play The Game“. Der erste Take von „Sail Away Sweet Sister“ ist neu, allerdings bestenfalls eine Ergänzung. Dafür ist die Originalaufnahme von „It’s A Beautiful Day“, welche dann für „Made In Heaven“ wiederverwendet wurde, wesentlich.

Flash Gordon:

Flash (single version) +
The Hero (revisited, October 1980) ***
The Kiss (Aura Resurrects Flash) (early version, March 1980) ***
Football Fight (early version, no synths!, February 1980) ***
Flash (live version, Montreal Forum, November 1981)
The Hero (live version, Montreal Forum, November 1981)

„Flash“ in der Single Version gab es bereits auf „Greatest Hits I“, die beiden Live Versionen fehlten auf der DVD von „We Will Rock You, die Audio-CD „Queen Rock Montreal“ enthielt sie jedoch. Die neue Version von „The Hero“ ist wesentlich, die beiden kurzen Instrumental-Stücke wirken frisch.  In Summe gehört jedoch viel Masochismus dazu, sich den Soundtrack in der Deluxe Version zu kaufen, um an einen neuen Song bzw. zwei neue Instrumental-Versionen zu gelangen.

Der Mehrwert an neuen oder wesentlichen Liedern pendelt sich auf diesen drei Alben also auf ein bescheidenes Niveau ein. Vergessen wir nicht, ein Queen-Fan muss für die wenigen neuen Lieder mindestens 36 EUR (3 x 12) zahlen. Abzocke, Desinteresse an den Fans oder Zumutung?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: