Offener Brief an Queen, Deluxe Edition 13-15

Bevor wir das Resümee zur „Deluxe Edition“ von Queen ziehen können, zuerst noch die Übersicht und Beurteilung der letzten drei Alben.

Miracle:

I Want It All (single version)
The Invisible Man (early version with guide vocal, August 1988) **+
Hang On In There (B-Side) *
Hijack My Heart (B-Side) *
Stealin‘ (B-Side) *
Chinese Torture *
The Invisible Man (extended version)

Eine Single Version, die sich auch auf „Greatest Hits II“ befindet, eine neue Demo-Version, die man als eher positiv bewerten kann, drei echte B-Seiten, ein Bonus-Song (zumindest gegenüber Vinyl, auf der Album-CD von „Miracle“ bereits enthalten) und ein Remix (extended).

Innuendo:

I Can’t Live With You (1997 retake) *
Lost Opportunity *
Ride The Wild Wind (early version with guide vocal) **-
I’m Going Slightly Mad (Mad mix) +
Headlong (embryo with guide vocal)

Der retake, den es auch auf „Queen Rocks“ gibt, eine B-Seite, eine Demo-Version, zwei Remixes. Tricky. „Lost Opportunity“ war auf „Queen Singles Collection“ nicht enthalten. Wer nicht die Single „I’m Going Slightly Mad“ besitzt oder auftreiben kann, wird so gezwungen, sich die „Deluxe Edition“ zuzulegen, ein teurer Spaß.

Made In Heaven:

Heaven For Everyone (single version)
It’s A Beautiful Day (single version) **+
My Life Has Been Saved (1989 B-side) *
I Was Born To Love You (vocal and piano version) *
Rock In Rio Blues *
A Winter’s Tale (Cosy Fireside mix) +

Wir kennen das Schema. Die „single version“ von „Heaven for Everyone“ gab es bereits auf „Greatest Hits III“. „It’s A Beuatiful Day“ ist eine sinvolle Ergänzung bzw. Neuerung (ein Remix, der die beiden Songteile vom Album zusammenfügt, wie zu einem neuen Song, übrigens auch in der „Singles Collection“ enthalten).
Zwei echte B-Seiten und ein Remix. „I Was Born To Love You“ ist schwer zu bewerten, der Song war in der Version bereits Teil der „Freddie Solo Collection“-Box (mit 10 CD’s), nämlich von „Freddie Rarities I“, was sadistischen Restlverwertern neue Möglichkeiten eröffnet…

Wer bereits die eine oder andere B-Seite besitzt, erhält auf drei Alben wenig Neues. Wer noch keine dieser Singles zu Hause hat, wird es sich für den Preis von drei Alben  trotzdem dreimal überlegen, ob er zuschlägt oder vor Ärger auf den Tisch haut. Was denken sich die drei noch lebenden Queen-Musiker bei dieser Art von Veröffentlichung? Ist es euch egal? Oder könntet ihr euch für eure Fans eine wertigere und erschwinglichere Veröffentlichungspolitik eures restlichen musikalischen Werks vorstellen? Würde es euch nicht Freude machen, euren Fans Raritäten oder neue Versionen euer wunderbaren Songs auf eigenen CD’s oder in sorgfältig zusammengestellten Boxen anzubieten? Die preislich ok sind und sich in einem Stück anhören lassen? Ihr werdet auch nicht jünger, mir fällt dazu spontan eine Songzeile der Stones ein, „This Could Be The Last Time…“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: