Poesiegalerie – 8.11.-10.11 in Wien

Dieses Jahr wird zum ersten Mal vom 8.-10. November die POESIEGALERIE parallel zur Buch Wien im Raum für Kunst und Alltagskultur im 6.Bezirk (Gumpendorfer Straße 23) stattfinden. Initiator ist der Dichter Udo Kawasser, der 15 Verlage mit mehr als 50 AutorInnen für die Lesungen aus ihren Neuerscheinungen gewinnen konnte, darunter Antonio Fian, Margret Kreidl, Marko Pogačar und Ilse Kilic.

Eröffnet wird die Poesiegalerie am Donnerstag 8.11. um 18 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Boom der Lyrik – Krise der Kritik?“ mit der Literaturkritikerin Daniela Strigl und den beiden Dichtern und KritikernMonika Vasik und Stefan Schmitzer. Gesprächsleitung: Udo Kawasser. Das detaillierte Programm für alle drei Tage ist der Präsenz der Poesiegalerie auf Facebook zu entnehmen, die laufend aktualisiert wird. Bis zum Start am 8.11. werden dort täglich Gedichte der teilnehmenden AutorInnen als ONLINE-POESIEGALERIE ins Netz gestellt.

Am 8.11. lese ich dort um 21 Uhr aus meinem aktuellen Gedichtband.

https://www.facebook.com/Poesiegalerie/

Die POESIEGALERIE versteht sich als Forum für zeitgenössische Poesie und wird innerhalb von drei Tagen einen Überblick über die aktuelle Lyrikproduktion in Österreich vermitteln. Sie möchte der Dichtung und den Verlagen einen neuen Ort der Sichtbarkeit geben und neues Publikum anziehen. Zu diesem Zweck werden die neuen Lyrikbände der Verlage in der Galerie ausgestellt und ein Teil der 15-minütigen Lesungen von MusikerInnen begleitet. So wird es beispielsweise am Freitag um 21 Uhr eine Jam-Lesung mit Semier Insayif, Helwig Brunner, Udo Kawasser und dem argentinischen Gitarristen Diego Muné geben. In sogenannten „Wilden Stunden“ erhalten DichterInnen ohne eigenes Buch die Möglichkeit sich in Kurzlesungen zu präsentieren. Eine vom Dichter Günter Vallaster kuratierte Ausstellung visueller Poesie aus Österreich unter dem Titel VISUELLE POESIEGALERIE komplettiert das Programm der diesjährigen Poesiegalerie, die bei Erfolg nächstes Jahr wieder stattfinden soll.

Liste der teilnehmenden Verlage:
Czernin
Das fröhliche Wohnzimmer
Droschl
Edition Arts & Science
Edition Keiper
Folio Verlag
Haymon Verlag
Hochroth
Klever Verlag
Edition Korrespondenzen
Limbus Verlag
Sisyphus Verlag
Sonderzahl Verlag
Verlagshaus Hernals
sowie die Zeitschrift: Lichtungen

aus Deutschland:
Parasitenpresse

siehe auch: https://www.fixpoetry.com/fix-zone/2018-10-17/poesiegalerie-in-wien

Programm vom 8.11.

https://www.facebook.com/events/178917109688588/

18-19 Uhr
Boom der Lyrik & Krise der Lyrikkritik?
Podiumsdiskussion mit Daniela Strigl,
Monika Vasik, Stefan Schmitzer
Moderation: Udo Kawasser
19-20 Uhr
Gertrude Grossegger (Keiper)
Ferdinand Schmatz (Haymon)
Petra Ganglbauer (Edition Arts & Science)
Diego Muné (Gitarre)
20-21 Uhr
Ewald Baringer (Limbus)
Angelika Rainer (Haymon)
Stefan Schmitzer (Droschl, Keiper)
21-22 Uhr
Stephan Eibel Erzberg (Limbus)
Bernadette Zeilinger (Flöte)
Martin Dragosits (Edition Art Science)
22-23 Uhr
Herbert J. Wimmer (Klever, Sonderzahl)
Duo Muze (Flöte, Gitarre)
Günter Vallaster (edition ch)
23-24 Uhr
Dagmar Fischer (Verlagshaus Hernals)
Helmut Neundlinger (Hochroth)
mit Christoph Schwarz (Musik, Zither)
Jopa Jotakin (edition ch)
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: