Tag Archives: Nutzungsrechte

Lesefutter

Wer kostenlose eBooks auf seinen eReader laden möchte, sollte wissen, wann die urheberrechtliche Schutzfrist endet. Nicht siebzig Jahre nach dem Todestag eines Schrifstellers, sondern 70 Jahre nach dem auf das Todesjahr folgenden 1. Jänner. Ein ganz schön langer Zeitraum, von dem vorwiegend der Buchhandel und der Verlag bzw. seine Rechtsnachfolger profitieren. Sofern sie sich um […]

Wir sind die Urheber? Ohne mich!

Unter diesem Titel hat die Autorin Petra von Cronenburg im Buchreport einen Artikel veröffnet, der mir inhaltlich sehr zusagt. Nachfolgend die Kernaussagen zusammengefasst. Statt sich zusammenzusetzen und eine Lösung zu suchen, werden Dafür- oder Dagegen-Buttons angesteckt und verteilt. Jene Menschen, die sich mit gegensätzlich scheinenden Meinungen identifizieren oder von keiner der beiden Seiten verteten werden, […]

Welche CC Lizenz?

Für die Veröffentlichung meiner eBooks unter einer Creative Commons Lizenz hatte ich die gar nicht so einfache Frage zu klären: welche von den sechs Möglichkeiten soll ich wählen? Kur noch mal zur Erinnerung, folgende Möglichkeiten gibt es Namensnennung Namensnennung – keine Bearbeitung Namensnennung – keine kommerzielle Nutzung Namensnennung – keine kommerzielle Nutzung – keine Bearbeitung […]

Lyrik-Manifest

Gestern habe ich die Texte meines ersten Buches, Der Teufel hat den Blues verkauft, als eBooks unter einer Creative Commons Lizenz wiederveröffentlicht (CC BY-NC-SA 3.0 Österreich). Die Gedichte sind auf vier eBooks aufgeteilt, damit sie am Bildschirm besser lesbar sind, als epub, mobi, pdf, rtf und html.  Unter Downloads gibt es weitere Informationen und die […]

Das ist Diebstahl

Der Produktlebenszyklus von Büchern nähert sich immer mehr dem anderer Branchen an. Der Zeitraum, in dem eine literarische Arbeit wirtschaftlich relevant verwertbar ist, schrumpft. Wenn gleichzeitig Autoren für eine Veröffentlichung immer noch die Nutzungsrechte am eigenen Werk auf unbegrenzte Zeit exklusiv hergeben müssen, so ist das Diebstahl. Die Ich-AG des Kunstschaffenden ist darauf ausgerichtet, ein […]

Creative Commons

Gemäß dem Grundsatz “Obscurity is a far greater threat to authors and creative artists than piracy.” (Tim O’Reilly) gibt es seit 2001 das Modell der Creative Commons Lizenzen, die es Urhebern ermöglichen, gewisse Rechte an ihren Werken einzuräumen: Namensnennung CC BY Diese Lizenz erlaubt anderen, Ihr Werk/Ihren Inhalt zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und […]