Schlagwort-Archive: urheberrechtsfrei

Lesefutter – Leseliste / gemeinfreie Autoren / Schriftsteller – aktualisiert

Heute möchte ich eine kurze Übersicht über jene Autoren geben, die ich in der Reihe Lesefutter bereits erwähnt oder besprochen habe. Eine kleine Liste gemeinfreier Autoren, alphabetisch sortiert, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, eine persönliche Auswahl zum Stöbern und Ausprobieren. Autoren, die vor mehr als siebzig Jahren verstorben sind und deren Werke daher laut mitteleuropäischem Urheberrecht […]

Lesefutter IX

In der Reihe Lesefutter stelle ich Autoren und Bücher vor, die – 70 Jahre nach ihrem Tod – inzwischen gemeinfrei sind und darauf warten, gelesen zu werden. Inzwischen kostenlos verfügbar, handelt es sich dabei um Schrifsteller und ihre Werke, die ich persönlich interessant finde, in einigen Fällen auch darauf warten, wiederentdeckt zu werden. Oft sind […]

Lesefutter VIII

Seit kurzem gemeinfrei, Todesdatum Juli 1942 (New York), ist Franz Blei, 1871 in Wien geboren, Essayist, Herausgeber von Zeitschriften, vor allem bekannt durch Das große Bestiarium der deutschen Literatur, in dem er wichtige Autoren in alphabetischer Reihenfolge als exotische Tiere beschrieb. Ich finde mehr seine diversen Textsammlungen, wie Das Persische Dekameron, Liebesgeschichten des Orients, Landfahrer […]

Lesefutter VII

Im Westen nichts Neues ist das wohl bekannteste Buch über den 1. Weltkrieg, bekannt durch Verfilmungen und Millionenauflage, von den Nazis ins Feuer geworfen, sein Autor, Erich Maria Remarque, verfemt. Vor kurzer Zeit stieß ich auf ein anderes Buch, das damals ebenfalls dem Scheiterhaufen preisgegeben wurde, Heeresbericht, von Edlef Köppen, an den Folgen seiner Kriegsverletzungen […]

Lesefutter VI

Ich möchte wieder auf ein paar Autoren aufmerksam machen, die in den letzen Jahren urheberrechtsfrei geworden sind, deren Texte damit „gemeinfrei“ zur Verfügung stehen und aus dem Internet legal auf einen Ebook-Reader geladen werden dürfen. Robert Musil starb 1942, wer ein bisschen Lesefutter braucht, dem genügt ein einziger Roman von ihm, der berühmte Mann ohne […]

Lesefutter Quellen

In der Serie Lesefutter habe ich Tipps zu Autoren gegeben, die seit mehr als siebzig Jahren tot sind und deren Texte daher nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen. Heute möchte ich ein paar Lesefutter-Quellen und Links zu Textsammlungen auflisten. Bibliothek Zeno umfasst das Werk von mehr als 700 Autoren, 40.000 Bildern, Literatur, Philosophie, Geschichte, Religion, Naturwissenschaften, […]

Lesefutter V

Heute möchte ich noch einmal ein paar Bücher bzw. Autoren vorstellen, die bereits urheberrechtsfrei sind und somit legal und kostenlos zur freien Verfügung für eBook Reader, iPad, PC oder Smartphone geeignet sind. Beginnen möchte ich mit Hugo Bettauer, österreichischer Schriftsteller, 1925 von einem den Nazis nahe stehenden Attentäter erschossen. Die Stadt ohne Juden, 1922 erschienen, […]

Lesefutter IV

Möchte man legal Texte urheberrechtsfreier Autoren auf seinen eBook Reader laden, muss man nicht nur beachten, wann der Autor, sondern auch, wann der Übersetzer gestorben ist. Wahrscheinlich ein Grund dafür, dass Werke englischsprachiger Autoren oft als Originaltext gemeinfrei zur Verfügung stehen, aber nicht immer in einer adäquaten deutschsprachigen Version. Arthur Conan Doyle, der Erfinder der […]

Lesefutter III

Wer kennt den Namen Henryk Sienkiewicz? 1916 gestorben, damit urheberrechtsfrei. Quo Vadis ist sein bekanntestes Werk, in dem er die Geschichte der Christenverfolgung zur Zeit des römischen Kaisers Nero in Romanform historisch genaus beschreibt. Viele kennen die Geschichte durch die Verfilmung mit Peter Ustinov aus dem Jahr 1951, die für mehrere Oscars nominiert war, ohne […]